Auf Tuchfühlung mit Hanf

1 Mrz

DSC_0304Hanfsocken

Nachdem ich schon Hanftee, Hanfseife und Hanfprotein ausprobiert habe und Hanfmilch und kandierte Hanfnüsse selber gemacht habe, wollte ich doch endlich mal in den Hanf-Kleidungssektor vorrücken. Aber erst mal klein angefangen, mit zwei paar Hanfsocken aus 92% Hanf, 6% Baumwolle und 2% Elasthan. Ein Paar in Natur, eins in Schwarz.

DSC_0331    DSC_0308

Zunächst packte ich das Hanfsockenpaar „Natur“ aus, und war erst mal sehr verwundert über die komische Sockenspitze:

DSC_0311

Komische „Flügel“ an jeder Seite, die nicht gerade anschmiegsam an einen Fuß sind. Das dies ein Strickfehler oder Nähfehler sein MUSSTE zeigte sich, als ich mir das schwarze Paar anschaute: Eindeutig eine schöngeformte Spitze, ohne irgendwelche herausstehende Ecken, die später drücken könnten. Die „Natur“ Hanfsocken wurden also umgehend mit dem Retourenschein und einer Bitte um Umtausch zurückgeschickt.

DSC_0312

Das übrige Paar Hanfsocken wurde erst mal ausgiebig getragen. Die Socken fühlen sich sehr robust an, und die Socke ist relativ grob gestrickt, am Bündchen könnte es von der Größe der Maschen handgestrickt sein.

DSC_0305

Das oberste Drittel des Bündchens der Hanfsocken ist mit Elastan verstärkt, damit die Socke oben bleibt. Bei dem kühlen wie warmen Wetter waren die Hanfsocken gut zu tragen – ich hatte immer warme Füße. Soweit gehen, dass ich sage die Socken würden im Sommer kühl halten, kann ich aber noch nicht. Soviel Sommer gabe es noch nicht 😉

DSC_0313

Zum Material: Ich habe etwas befürchtet, dass die Hanfsocken kratzen, aber das war unbegründet. Zwar sieht man einige hauchdünne Fasern abstehen, aber diese sind alle sehr weich, und kratzen kein bisschen.

DSC_0307

Das Hanfhöschen

DSC_0321

Gerade mit der Hanfunterhose hatte wegen dem konkreten Erfahrungsbericht einer Freundin („Ich habe eine Hanfunterhose. Sie kratzt.“) Sorge dass ich in einer juckenden Hölle landen wurde. Aber auch hier kein Problem, der Stoff ist ganz weich, sehr glatt und bestehend aus ungefähr 50% Hanf und ansonsten Bio-Baumwolle und Spandex. Die Nähte sind auch sehr flach, an den Beinen ist noch so komisches Spandex vernäht, sofern ich es sehen kann. Kommt allerdings in Plastik verpackt, im Gegensatz zu den Hanfsocken

DSC_0315

Ich glaube, Hanf- und Leinenmaterial kratzt nur wenn zuviele kurze, minderwertige Fasern verarbeitet werden, deren Enden dann aus dem Stoff herausstehen und pieksig sind. Mein Fazit für die Hanfsocken und Hanfunterhose ist, dass sie auf jedenfall gut zu tragen sind und genausogut wie Baumwollintimwäsche ist.

Gegenüber Baumwolle hat den Hanf den zusätzlichen Vorteil, dass er zum einen viel weniger Wasser in der Produktion verbraucht, wie auch natürlich resistent gegen Schädlinge ist.

DSC_0317

Advertisements

2 Antworten to “Auf Tuchfühlung mit Hanf”

  1. gruenzwerg 1. März 2014 um 17:42 #

    He He, die Sockenspitze schaut aus, wie wenn ich sie gestrickt hätte…:-)
    Schauen sehr bequem aus, deine Socken. Mich würde interessieren, wie man da drin schwitzt, falls es mal zu warm wird für die dicken Socken… würde mich also über eine Fortsetzung an einem warmen Frühlings Tag freuen…:-)
    Lg von der Zwergen Familie und einem sich ins unermessliche vermehrenden Wasserkefir:-)

  2. Sm0kaloT 22. Juli 2014 um 00:28 #

    Mehr Infos zur Hanfparade und vieles Mehr: http://weedz.de – Schaut mal durch! :))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: