Jahresvorsatz #1: Erst denken, dann kaufen.

24 Jan

Obwohl ich keine „Jahresvorsätze“ machen wollte, springe ich nun doch mit ins Boot. Zwei Dinge sind es, die ich mir für dieses Jahr, und überhaupt für alle Zeit vornehme, und um das Erste geht es hier erst mal.

Jahresvorsatz #1: Erst denken, dann kaufen!

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb ich das „Erst denken“ angefangen habe schleifen zu lassen – es musste im letzten Jahr immer wieder viel „schnell“ gehen, finanzielle Abhängigkeit von anderen Personen, andere Lebensumstände, Umzüge … Kurz: Ich bin der „einfach kaufen“ Mentalität unserer Gesellschaft verfallen, und habe für eine Weile das Hinterfragen ganz vergessen.

Aber diese Ausreden haben nun ein Ende. Spontankäufe sind von meinem Programm gestrichen, und wenn ich lange hin- und herüberlege, ist es vielleicht besser, ich kaufe ein Produkt gar nicht. Trotzdem möchte ich mich um die Recherchen von ökologischen Alternativen bemühen. Es gibt schließlich Möglichkeiten von Bambus-PC-Maus und Tastatur (die ich leider nicht gebrauchen kann, also nicht kaufe!) bis hin zu ökologische Kissenfüllungen und kompostierbares Plastik. Ich will jetzt nicht dem „Einkaufen“ komplett abschwören, aber dafür mehr bedenken wen und was ich mit meinem ausgegebenen Geld unterstütze. Die Plastikindustrie? Massentierhaltung? Oder doch lieber: Ein Familienunternehmen? Die Hanfindustrie? Meine Hühner-haltende Tante?

Wie schwer es sein kann, wurde mir klar als ich heute wieder in der Stadt unterwegs war. Eine der größeren Geschäftsketten hat wie so viele doppelt und dreifach reduziert, und es hat mich ungemein gejuckt doch einfach zuzugreifen bei den ganzen billigen, kuscheligen Strumpfhosen und der Unterwäsche. Ich bin nur froh, dass nichts so richtig gepasst hat, (ja, diese Mücke war damit in der Umkleidekabine 😦 ) Und ich mich im letzten Moment noch losreissen konnte. Puh.

Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, in Zukunft mehr Ausschau zu halten, und meine Wahrnehmung auch bei Dingen zu schärfen, bei denen ich mir konkret keine Alternativen vorstellen kann, und diese dann auch finanziell zu unterstützen, sollte ich Bedarf haben. Und wenn es keine Alternativen gibt? Kreativ werden, selber basteln, Patent anmelden ;-P

*Stephanies aktuelle Suche nach ökologischen, hochwertigen Alternativen*

  1. Puder- und Schminkpinsel
  2. Damen- und Herrenunterwäsche

(noch etwas kurz 😉 )

Advertisements

6 Antworten to “Jahresvorsatz #1: Erst denken, dann kaufen.”

  1. Zora 24. Januar 2014 um 09:48 #

    Schminkpinsel gibt es hier: http://www.kostkamm.de/scripts/shop.prg?shop=kostkamm
    Vielleicht hat deine Suche damit ja schon ein Ende…
    Cheers!
    Zora

    • stepheph 24. Januar 2014 um 10:56 #

      Toller Tipp! Genau so etwas habe ich gesucht!

  2. Möhrchen 24. Januar 2014 um 11:23 #

    Wegen der Männerunterwäsche kannst du vielleicht bei den Kleiderhelden vorbei schauen: http://www.kleiderhelden.com
    Einen guten Tipp für Damenunterwäsche bräuchte ich selbst auch noch :/

  3. gruenzwerg 27. Januar 2014 um 09:39 #

    Hi, das Denken ist manchmal echt schwierig, wenn man etwas sieht, das man unbedingt haben muss!:-) Gut funktioniert bei mir immer mein Vorsatz, nur Gebraucht zu kaufen. meistens ist das MUSSHABEN wieder vorbei, bis ich das oder etwas ähnliches gebraucht aufgetrieben habe:-) Nur der Flohmarkt… da klappt das bei mir oft nicht!

    • mueckeblog 27. Januar 2014 um 12:19 #

      Ja da muss ich mich auch wieder reindenken! Von meinem Denken, dass durch eine Konsumgesellschaft geprägt ist wegkommen 😉 Obwohl sich dass dann auch wieder äussert wenn man auf dem Flohmarkt konsumiert 😛 Obwohl ich gerade ein wenig Frieden mit meinem Konsumverhalten geschlossen habe, in dem ich mir überlege wenn ich „unterstützen“ will, indem ich einkaufe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: