Kleines Tutorial: Unorthodoxes Strumpfhosenflicken

12 Dez

Ich weiss nicht, ob irgendwer einen Bezug dazu hat, doch ich trage sehr gerne blickdichte Strumpfhosen. Ich bilde mir dann ein, dass meine Beine darin besser aussehen als unbekleidet, und das mag ich 😉  Wenn ich im Winter mit Rock unterwegs bin, trage ich dann schon mal zwei, drei übereinander. Die schönste kommt dann nach ganz oben, die durchgelaufenen, zerschlissenen nach unten.

Folgende Löcher tun sich jedoch schnell auf, und wachsen ins Unendliche: Schritt, Ferse, vordere Ballen und Zähen. Als ich nun neulich in eine solch befallene Baumwollstrumpfhose schlüpfte, war mir klar, so geht es nicht weiter. Mindestens 10 Strumpfhosen, und keine heile dabei. Und bei den Löchern in der Strumpfhose wäre ich ja bis Weihnachten am Stopfen. Was tun?

Lösung: Fussteile abschneiden, aufschneiden, draufnähen 😉 Und wieder eine Leggins. Ich war lange mit dem Zickzackstich beschäftigt, Das Loch an einem Bein hätte noch mehr Stoff vertragen… es sitzt nun etwas eng. Aber zumindest zieht es nicht mehr im Schr…itt.DSC_0036

Es ist zwar eine berechtigte Frage, ob sich das Nähen lohnt, aber immerhin muss ich fürs erste nicht nochmehr Strumpfhosen kaufen. Ich entschuldige mich jedoch für die unanschaulichen Photos… aber als die Löcher noch drin waren, wollte ich die Strumpfhose „bei Leibe“ nicht angezogen photographieren 😉

DSC_0037

Ehemaligen Fußstoff auf das Loch stecken. Bei Strumphosen gar nicht so leicht… etwas Karton zum Drunterlegen oder ein „Riesen“ Stopfei… Jedenfalls habe ich es nicht ganz hingekommen, es hat sich an einem Bein etwas verzogen.

DSC_0038

Die fertig geflickte Strumphose… die Fußöffnungen habe ich auch nochmal mit Zickzack versäubert.  DSC_0039 DSC_0040

Advertisements

Eine Antwort to “Kleines Tutorial: Unorthodoxes Strumpfhosenflicken”

  1. Tascha 5. Juni 2014 um 22:23 #

    Hallo Stepheph,
    ich habe schon einiges probiert um gegen die Löcher im Schritt bei meinen Baumwollstrumpfhosen vorzugehen. Ich habe ingesamt 16Stück und alle sind leider mittlerweile nur noch Ansatzweise im Schritt von ein paar Fäden zusammengehalten. Nachdem sich auch die Fersen überall Luft gemacht haben und die Zehen auch nicht mehr zurückzuhalten sind habe ich Deinen Bericht gelesen. Das ist die Rettung und ich habe meine beiden Lieblingsstrumpfhosen (die hätte man auch keinem mehr zeigen können, außer meinem Freund und meinen besten Freundinnen, die kennen mich ja nicht anders) in deiner Art wieder etwas ansehnlicher gemacht. Die anderen wollte ich ausmisten, heißt die schlimmsten Fälle entsorgen. Da ich keine großen Unterschiede gesehen habe seufz, habe ich sie alle behalten. Sie werden mich wohl noch etwas weiter begleiten.
    Vielen Dank für die Idee und beste Grüße
    Tascha

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: